6 Minute(n) Lesezeit

Das Lichtenberg-Verfahren - faszinierende Ornamente in massivem Holz

#Highlights
#Ratgeber

Einmal gesehen brennen sich die feinen Ornamente im massiven Holz sozusagen ins Gedächtnis ein. So ging es uns auf jeden Fall. Die vielfältigen Strukturen – manchmal ganz natürlich und manchmal aber auch sehr abstrakt – haben uns fasziniert. So sehr, dass aus dieser Inspiration die Kollektion SIGNATURA entstanden ist. Aber lassen Sie uns am Anfang beginnen: Wie bilden sich diese eigenartigen Formen im Holz eigentlich? 

Wimmer-WohnkollektionenDas Lichtenberg-Verfahren - faszinierende Ornamente in massivem Holz

Einzigartige feine Ornamente entstehen beim beliebten Lichtenberg-Verfahren.

So entsteht eine Lichtenberg-Figur

Dazu machen wir einen kleinen Schlenker hinaus aus der Welt des Wohnens und hinein in die Welt der Wissenschaft. Genauer gesagt zu den Naturwissenschaften. Denn das Lichtenberg-Verfahren verdankt seinen Namen dem Physiker, Mathematiker und Naturforscher Georg Christoph Lichtenberg (1722–1785). Dieser setzte, zur damaligen Zeit total unüblich, in seinen Vorlesungen gerne und oft Experimente zur Veranschaulichung ein. Zum Beispiel zu Phänomenen der Elektrizität, die er darüber hinaus auch in seinem Labor untersuchte. Mit diesem Hintergrundwissen kann man sich direkt bildlich vorstellen, wie das erste elektrische Muster, heute bekannt als Lichtenberg-Figur, entstanden ist. Interessanter Weise spielte dabei der Zufall eine bedeutende Rolle, ganz wie bei der Entdeckung des Penicillins oder der Entwicklung der Mikrowelle. Lichtenberg beobachtete, wie sich im Staub auf einer elektrisch aufgeladenen Isolatorplatte Muster bildeten. Dieses Grundprinzip wurde dann im Laufe der Zeit auch mit anderen Materialien ausgetestet, zum Beispiel mit Massivholz.

Hier ist Können gefragt

Beginnen wir gleich mit dem wichtigsten Hinweis, wenn es um Lichtenberg-Figuren geht: der eindringlichen Warnung, diese nicht selbst zu erzeugen. Denn dafür ist eine lebensgefährlich hohe Spannung nötig. Hier muss ein Fachmann ran, der weiß, was er tut – und das ist in unserem Falle unser Designer sowie Lichtenberg-Experte Tom. Er zeigt uns, wie die wunderschönen Ornamente auf unseren SIGNATURA-Möbeln entstehen... los geht’s! 

Die Mischung macht’s & das Timing muss stimmen

Zuerst pinseln wir die Holzoberfläche mit einer leitenden Flüssigkeit ein. Eine Mischung aus Wasser und Salz kann diese Funktion übernehmen. Wir streichen sie gleichmäßig auf die Holzoberfläche und lassen sie kurz einziehen, sodass das Holz leicht befeuchtet ist. Dann starten wir. Mit einem Trafo und zwei Dioden geht es ans Werk. Wir setzen beide Dioden jeweils an einer Seite der Massivholzplatte so an, dass sich der Strom in Faserrichtung durch das Holz seinen Weg bahnen kann. Dafür müssen wir den richtigen Punkt beziehungsweise die richtigen Punkte suchen – bis sich die beiden Pole finden und der Strom durch das Holz einen Kreislauf bildet. Das klappt nicht immer auf Anhieb, hier ist Feingefühl gefragt. 

Jede Form ein Unikat

Ist der Anfang gemacht, wandert der Strom durch das Holz und brennt sich dabei seinen Pfad. Diesen können wir bis zu einem gewissen Grad kontrollieren. Immer wieder locken wir die feinen Muster in eine Richtung, indem wir mit den Dioden neu ansetzen. Außerdem arbeiten wir mit einer vergleichsweise niedrigen Hochspannung von etwa 2.000 Volt. Ist die Spannung zu stark, entstehen nämlich eher dickere und weniger Verästelungen. Mit weniger Power prägen sich die Ornamente filigraner und vielfältiger aus. So können wir richtig kreativ sein und mit den Figuren spielen. 

Bei hochwertigen Massivhölzern, die homogen und dicht sind, bilden sich die feinen Verästelungen besonders schön – wie sich an unserer Kollektion SIGNATURA in Eiche gut erkennen lässt. Nach dem Brennen entfernen wir den entstandenen Ruß vorsichtig, aber gründlich. Dann kann nachgeschliffen und gebürstet werden. Das Wichtigste kommt zum Schluss: Wir bewundern unser Werk ausgiebig und entdecken die zarten Lichtenberg-Figuren im Detail. 

SIGNATURA Lichtenbergverfahren | WIMMER Wohnkollektionen

Nachahmung nicht empfohlen

Ganz bewusst verzichten wir an dieser Stelle darauf, eine Anleitung zum Selbermachen zu geben, denn das Hantieren mit Starkstrom ist lebensgefährlich. Die Lichtenberg-Figuren sehen zwar im Holz zart aus, aber stellen Sie sich nur vor, welche Energie dahintersteckt. Nicht umsonst erinnern sie auch an Blitze, die über den Himmel zucken: kraftvoll und wild. Wer sich also nicht auskennt und zudem nicht das optimale Werkzeug zur Hand hat, der riskiert seine Gesundheit und im schlimmsten Fall sogar sein Leben. Deshalb haben wir eine sichere Lösung für Sie: unsere Wohn- und Speisezimmerkollektion SIGNATURA. Sie wählen aus, auf welchen Fronten die Lichtenberg-Figuren Ihre Massivholzmöbel zieren sollen, und wir übernehmen den Rest.  

Lichtenberg meets WIMMER

Die klare Formgebung der Massivholz-Kollektion SIGNATURA gestattet den Lichtenberg-Figuren einen großen Auftritt. Sie sind das Highlight auf den natürlichen Holzfronten und machen jedes Möbelstück zu einem absoluten Unikat. Entdecken und erspüren Sie Ihre ganz persönlichen Pfade im Holz, beispielsweise bei einem praktischen Side- oder Highboard. Mit den filigranen Ornamenten entsteht zusätzlich sozusagen ein roter Faden, der alle Möbelstücke optisch miteinander verbindet. So lassen sich insbesondere offene Konzepte, in denen Wohn- und Esszimmer fließend ineinander übergehen, harmonisch gestalten. 

Wimmer Wohnkollektionen: Kollektion SIGNATURA offenes Wohnen
Wimmer Wohnkollektionen: Massivholztisch mit Ornament aus der Kollektion SIGNATURA
Wimmer Wohnkollektionen: Esszimmermöbel aus Massivholz  - Kollektion SIGNATURA.
Wimmer Wohnkollektionen: Moderne TV-Möbel verziert mit dem Lichtenberg-Verfahren.
Wimmer Wohnkollektionen: Lichtenberg-Verfahren Kollektion SIGNATURA
Wimmer Wohnkollektionen: Massivholzmöbel mit individuellen Charakter - Lichtenberg-Verfahren.

Alles außer gewöhnlich

Dazu trägt auch die Vielfalt an Möbelstücken bei, die SIGNATURA Ihnen bietet. Wie wäre es beispielsweise mit einer versteckten Bar im Essbereich oder mit einem aufgeräumten Sekretär im Wohnzimmer? Mit diesem stilvollen Homeoffice-Platz sorgen Sie dafür, dass sich Ihr Alltag leichter managen und flexibler gestalten lässt. Für die richtige Stimmung in Ihren vier Wänden sind dabei die vielen indirekten Lichtquellen der SIGNATURA-Möbelstücke zuständig. Einzelne Spots beleuchten geliebte Objekte effektvoll hinter edlem Glas. Alternativ strahlt das indirekte Licht aus dem massiven Holzbalken angenehm in Ihren Wohnbereich. Genießen Sie diese warme und behagliche Atmosphäre. 

WIMMER-Newsletter abonnieren

Bleiben Sie in Punkto Massivholz und bei allen Themen rund um das Einrichten Ihres Zuhauses auf dem Laufenden – mit unserem abwechslungsreichen Newsletter. Am besten gleich abonnieren!