8 Minute(n) Lesezeit

Pflege von Massivholz vor der Heizperiode

#Ratgeber

Ein Esstisch aus massiver Eiche, ein Couchtisch aus edlem Nussbaum oder ein Sideboard aus gedämpfter Buche – alle Massivholzmöbel haben ihre ganz individuelle und wunderschöne Ästhetik. Sie strahlen Wärme und Behaglichkeit aus – genau das Richtige für nasse Herbst- und kalte Wintertage. Bevor Sie allerdings die Heizung immer weiter hochdrehen, sollten Sie Ihren Möbelstücken ein kleines Pflegeprogramm spendieren. Denn auch sie werden in den kommenden Monaten, ähnlich wie unsere Haut und Schleimhäute, durch trockene Heizungsluft stärker beansprucht.

Wimmer Wohnkollektionen: Pflege von Massivholz vor der Heizperiode

Ein Pflegeprogramm vor der Heizperiode lässt ihr Massivholzmöbel auf lange Zeit strahlen.

Natürlichkeit in Esszimmer & Wohnzimmer

Jedes Massivholzmöbel ist einzigartig: Durch die dem Holz eigene Maserung gleicht kein Stück dem anderen. Doch diese außergewöhnliche Optik ist noch lange nicht alles, was Massivholzmöbel zu bieten haben. Hinzu kommt eine ganze Reihe sehr praktischer Vorteile, die Ihnen den Alltag erleichtern und gesundes Wohnen fördern:

  • Massivholz beeinflusst Ihr Raumklima positiv. Wie das geht? Die offenen Poren des ausschließlich mit Naturöl behandelten Holzes nehmen Feuchtigkeit aus der Raumluft auf - der Fachbegriff hierfür lautet Hygroskopie - und geben diese bei Bedarf wieder ab.
  • Die Oberfläche des Massivholzes lädt sich darüber hinaus nicht elektrostatisch auf. Das bedeutet, dass umherschwirrender Staub nicht von Massivholzmöbeln angezogen wird. Er sinkt stattdessen auf den Boden und kann dort einfach weggewischt werden. Perfekt für Allergiker!
  • Massivholz ist zusätzlich auch noch antibakteriell. Zahlreiche Untersuchungen haben gezeigt, dass die hygroskopischen Eigenschaften des Holzes Keime und Bakterien auf der Holzoberfläche austrocknen.
  • Möbel aus Massivholz sind extrem robust und stabil. Kleine Gebrauchsschäden, beispielsweise Kratzer oder Dellen auf Ihrem Esstisch, können Sie ohne Probleme in Eigenregie entfernen. Wie das genau geht, erklären wir Schritt für Schritt weiter unten. So lassen sich Massivholzmöbel immer wieder schnell aufbereiten und belohnen Sie dann mit einem traumhaften "Wie-Neu-Effekt".
Wimmer Wohnkollektonen: Massivholz nimmt Feuchtigkeit auf
Wimmer Wohnkollektionen: Massivholz wirkt antibakteriell
Wimmer Wohnkollektonen: Massivholz ist antistatisch
Wimmer Wohnkollektionen: Leichtes entfernen von Kratzern

Prima Klima

Ihr Esstisch, Couchtisch oder Sideboard sorgen also für perfektes Klima in Ihren vier Wänden. Aber welches Klima bevorzugen sie selbst? Die optimale Temperatur für Massivholzmöbel liegt bei etwa 20 Grad Celsius. Aber keine Sorge: Auch Schwankungen sind für Massivholz kein Problem. Wichtig ist dabei nur, dass diese nicht abrupt erfolgen. Dies gilt es insbesondere zu Beginn der Heizperiode zu beachten, zum Beispiel beim Aufdrehen der Heizkörper sowie dem Anheizen des Ofens. Damit zusätzlich auch die Luftfeuchtigkeit stimmt, können Sie bei besonders trockener Heizungsluft in Esszimmer oder Wohnzimmer etwas nachhelfen - nicht nur den Holzmöbeln, sondern auch Ihrer Gesundheit zuliebe. Unser Tipp: regelmäßig lüften und bei Bedarf eine kleine Wasserschale aufstellen - so bleibt die Luftfeuchtigkeit bei idealen 40 bis 60 Prozent.

Kleine Pflege – große Wirkung... für lange Freude!

Damit Sie all diese Vorteile ein Leben lang genießen können, sollten Sie Ihren Massivholzmöbeln ab und zu etwas entgegenkommen. Besonders stark genutzte Möbelstücke wie Ihr Esstisch oder Ihr Couchtisch freuen sich über regelmäßige Pflege. Und so geht's:

Schritt 1: Reinigung

Die Reinigung Ihres Massivholzmöbels ist sowohl bei leichten Verschmutzungen als auch bei stärkeren Verschmutzungen schnell erledigt. Bevor sie beispielsweise Ihren Holztisch ölen, muss er gründlich gereinigt werden. Hierfür verwenden Sie am besten ausschließlich klares, warmes Wasser sowie ein fusselfreies Tuch aus Baumwolle. Das hat zwei Gründe. Erstens beinhalten einige Reinigungsmittel Stoffe, die die Aufnahme von Öl durch das Holz im nächsten Schritt verhindern oder sogar die natürliche Schutzschicht des Holzes verletzen. Und zweitens können Mikrofasertücher kleine Schleifspuren auf Ihrem Holztisch hinterlassen. Wichtig: Ist der Holztisch sauber, muss er unbedingt erst wieder richtig trocknen, bevor das Ölen beginnen kann. 

Schritt 2: Pflege

Bei der Pflege Ihres Holztisches sowie auch aller anderen Massivholzmöbel empfehlen wir Ihnen, natürliches Öl zu verwenden. Dieses verschließt im Gegensatz zu Lack die Oberfläche des Holzes nicht. So kann das Holz weiterhin atmen und für den wichtigen Feuchtigkeitsausgleich in Ihren vier Wänden sorgen. Und so geht das Ölen schnell und einfach in drei Schritten:

  • Tragen Sie das Öl großzügig mit einem fusselfreien Baumwolltuch auf.
  • Lassen Sie es etwa 10 Minuten einziehen. Unser Pflegeöl BIANCO können Sie direkt weiterverarbeiten.
  • Entfernen Sie danach den Überschuss mit einem fusselfreien Baumwolltuch.

Ihren Holztisch können Sie direkt danach wieder ganz normal nutzen, eine vollständige Aushärtung ist nach etwa fünf Tagen gegeben. Daher sollten Sie in dieser Zeit auf eine intensive Reinigung verzichten und lieber den tollen Vorher-Nachher-Effekt bestaunen. Das ging Ihnen zu schnell? Hier ist das ausführliche Video mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Massivholzmöbel richtig pflegen

Die Kür: Macken ausbessern

Sie haben bei der Reinigung Ihres Holztischs einen Kratzer entdeckt? Kein Problem. Hier zeigt sich ein weiterer Vorteil von Naturöl. Denn auf mit Naturöl behandelten Oberflächen lassen sich Kratzer oder auch Dellen leicht selbst ausbessern. Schleifen Sie dazu die betroffene Stelle mit Schleifpapier der Körnung 120 großflächig in Faserrichtung des Holzes an. Sobald der Kratzer nicht mehr sichtbar ist, schleifen Sie mit feinerem Schleifpapier, bis hin zu einer 280er Körnung, nach. Ist der Abschliff gründlich mit einem Baumwolltuch entfernt, tragen Sie das Öl wie oben beschrieben auf... und wieder ab. Unser Video zeigt Schritt für Schritt wie es geht:

Kleine Kratzer in Massivholzmöbel ausbessern

Regelmäßige Pflege zahlt sich aus

Unsere Empfehlung: Je nach Beanspruchung dürfen Sie Ihre Möbel ruhig vor und/oder nach der Heizperiode ölen. So bleiben Esstisch, Highboard und Co. lange stark und schön. Falls Sie sich bei der Auswahl eines geeigneten Pflege-Öls nicht sicher sind, dann schauen Sie doch einfach in unserem Pflegeshop vorbei. Oder vielleicht sind Sie ja jetzt total im Pflege-Modus und möchten auch den Stoff Ihres Sofas oder den Bezug Ihrer Stühle fachgerecht reinigen? Dann haben wir in unserem Service- und Gütepass weitere nützliche Tipps und Tricks für Sie parat.

 

Wimmer Wohnkollektionen: Pflegeset für Massivholzmöbel

Mit unserem Pflegeset ist die Reinigung kinderleicht.

WIMMER-Newsletter abonnieren

So perfekt gepflegt kann die Heizperiode Ihren Massivholzmöbeln nichts anhaben. Sie sind neugierig auf noch mehr Massivholz-Tipps sowie kreative Einrichtungsideen? Dann abonnieren Sie am besten gleich unseren Newsletter.